Stimm- und Nutzungsrecht

Rechte und Pflichten
Die Genossenschafter mit Wohnsitz in Vaduz oder einer anderen Gemeinde Liechtensteins sind in der Genossenschaftsversammlung stimmberechtigt.
Die stimmberechtigten Genossenschafter haben das Recht, an der Nutzung des Genossenschaftsgutes und der Verwaltung der Bürgergenossenschaft teilzunehmen. Insbesondere haben sie einen Anspruch auf das jährliche Holzlos.
Die Stimmberechtigung sowie die Teilnahme an der Nutzung setzen die Erfüllung der statutarischen Pflichten voraus.

Einstellung und Aufschub von Stimmrecht und Nutzung
Bei rückständigen Leistungen eines Mitglieds an die Genossenschaft erfolgt die Einstellung in Stimmrecht und Nutzung für die Dauer der Rückstände.
Wer den Antrag auf Aufnahme als Genossenschaftsmitglied gemäss Art. 4 der Statuten nicht bis zum 30. Altersjahr stellt, erhält das Stimm- und Nutzungsrecht erst mit einem Aufschub von drei Jahren nach Erlangen der Mitgliedschaft.