Vermögen

Das Genossenschaftsvermögen

Mit ihrer Gründung ist die Bürgergenossenschaft Eigentümerin eines Grossteils des vormaligen Vaduzer Bürgervermögens geworden. Ausgenommen davon sind Liegenschaften, die für die Erschliessung und Versorgung der Gemeinde von Bedeutung sind oder verschiedenen öffentlichen Interessen dienen. Diese sind nicht an die Genossenschaft gefallen, sondern im Eigentum der politischen Gemeinde geblieben.

Das Grundeigentum der Bürgergenossenschaft Vaduz im Umfang von ca. 5.7 Quadratkilometern umfasst zur Hauptsache die traditionellen Eigentumskategorien des Bürgervermögens, nämlich Wald und landwirtschaftlich genutzte Flächen im Tal. Daneben stellen die Deponie Im Rain sowie Liegenschaften im Dorfgebiet weitere Kategorien des Genossenschaftsvermögens dar.

Grundeigentum

Grundeigentum Exklaven

Liegenschaften

Die Bürgergenossenschaft ist Eigentümerin von acht teils bebauten, teils unbebauten Grundstücken in der Bauzone.

Gemäss Art. 17 der Statuten können Baugrundstücke an nutzungsberechtigte Genossenschaftsmitglieder entweder im Baurecht oder gegen Realersatz ins Eigentum abgegeben werden.

Deponie im Rain

Die Gemeinde Vaduz betreibt auf der Vaduzer Parzelle Nr. 1007 die Deponie „Im Rain“. Zusätzlich wird auf dieser Parzelle auch Rüfekies abgebaut und Kies aufbereitet. Bis zum 10.02.2012 stand diese Parzelle im grundbücherlichen Alleineigentum der Gemeinde Vaduz. Da das Alleineigentum an der Vaduzer Parzelle Nr. 1007 zwischenzeitlich von der Gemeinde Vaduz auf die Bürgergenossenschaft Vaduz übergegangen ist, bedarf der Betrieb der Deponie und der Abbau des Rüfekieses einer vertraglichen Regelung zwischen der Gemeinde Vaduz und der Bürgergenossenschaft Vaduz.

Landwirtschaftsboden

In den Gebieten Rheinau, Neufeld, Lett, Au, Oberau und Neugut verfügt die Bürgergenossenschaft über landwirtschaftliche Flächen im Umfang von rund 150'000 Quadratmetern. Weitere Landwirtschaftsböden der Genossenschaft befinden sich in den Exklaven Vaduzer Riet und Mähder. Sie umfassen noch einmal rund 68'000 Quadratmeter.

Grundsätzlich dient der Landwirtschaftsboden gemäss Art. 15 der Statuten der Eigenversorgung nutzungsberechtigter Genossenschaftsmitglieder. Nutzungsberechtigte Landwirte können Antrag auf Pachtung von Landwirtschaftsboden der Bürgergenossenschaft stellen.

Wald

Die Bürgergenossenschaft verfügt über Waldflächen im Umfang von rund 5.4 Quadratkilometern. Sie befinden sich zum einen im nördlichen Gemeindeteil oberhalb der Wohnsiedlung und bis zur Gemeindegrenze zu Schaan (Zipfelwald, Ebaholz) sowie zum anderen als Exklaven Schaaner Forst, Rüttistein und Dachseck.

Der Wald der Bürgergenossenschaft wird gemäss Regelungsvereinbarung mit der Gemeinde Vaduz von der Gemeinde bewirtschaftet. Sowohl Erträge als auch Aufwendungen gehen dabei zugunsten bzw. zulasten der Gemeinde. Die Mitglieder der Bürgergenossenschaft Vaduz haben Anspruch auf das jährliche Losholz

Tel.

00423 230 19 41

Adresse

bg@bgvaduz.li

St. Florinsgasse 7

9490 Vaduz  

Besuchszeiten

Montag:     09:00 - 11:00 Uhr

​​Mittwoch:   09:00 - 11:00 Uhr

Freitag:      09:00 - 11:00 Uhr

© 2020 Bürgergenossenschaft Vaduz

Landwirtschaft